CHOYonTOUR feierte in O’bronn – nachschauen auf YT

In den letzten Wochen hatten die KonfirmandInnen in Neuhengstett und Ottenbronn nicht nur wegen Corona ein sehr besonderes Konfi-Programm: Am Sonntag, 07.02.2020, wurde ab 11 Uhr in Ottenbronn in Kooperation von CHOY und der Kirchengemeinde ein gemeinsamer Gottesdienst für alle Generationen gefeiert. Und der wollte vorbereitet sein! Neben der jungen CHOY-Band haben gerade auch die KonfirmandInnen diesen Gottesdienst mit Beiträgen gestaltet und bereichert. Wir konnten sehen, wie sie das von ihnen selbst gewählte Thema „Drogen“ bearbeitet haben und in diese ansprechende gottesdienstliche Feier einbrachten. Es gab kurze Videoimpulse zu sehen und ein Interview der Konfirmanden in dem zwei Konfirmandinnen die Rolle einer drogenabhängigen Person einnahmen. Auf die Frage, was die Konfis zu einem drogenabhängigen Freund sagen würden, kam häufig die Antwort: „Drogen sind gesundheitsschädlich“ oder „Man lebt nur einmal“.

Wegen Corona wurde dieser Gottesdienst nur online über eine Videokonferenz von Jugendkirchen-Pfarrer Steffen Kaupp und Pfarrer Jörg Schaber mit den Konfis vorbereitet – dennoch war bei den Treffen eine große Motivation unter den Jugendlichen zu spüren. Die Motive, die sie dabei beschäftigten, zeigt die Wortwolke oben.

Da die Platzzahl im Gottesdienst begrenzt war, konnte er auch vom Sofa bequem mitgefeiert werden und kann noch nachgefeiert werden: per Livestream über den YouTube-Kanal der evang. Kirchengemeinde Neuhengstett-Ottenbronn. Hier kommst Du direkt zum Kanal.

Die junge CHOY-Band konnte in diesem Gottesdienst zum ersten Mal ihre neue Soundanlage in Betrieb nehmen und ausprobieren. Nach einem kurzen Crashkurs von Steffen, hatte die Band alle wichtigen Handgriffe drauf und kann nun die Anlage komplett selber auf- und abbauen und bedienen. Dabei wurden auch Jonathan Edel und Stefan Specht, zwei Mitglieder der Band, von Steffen zu Tontechnikern ausgebildet. Die Zertifikatübergabe fand im Rahmen des Gottesdienstes statt. So ist die Band super vorbereitet für die nächsten Gottesdienste.