Gäu-Konfis machten sich locker beim Power-Konfi-Nachmittag

Manches wurde schon coronabedingt abgesagt: das KonfiCamp 2020, womöglich ein Konfi-Wochenende, … – daher war es uns jetzt wichtig ein Ausrufezeichen für junge Menschen im Gäu zu setzen! Dies geschah Mitte Oktober mit dem gäuweiten Power-KonfiNachmittag rund ums CHOY. Von 14-17 Uhr waren KonfirmandInnen aus dem ganzen Gäu eingeladen zu

  • actionreichem Geländespaß
  • einer Backkunst zum Genießen
  • anregenden Begegnungen
  • Hirn- und Herzstoff

Coronabedingt kamen zahlreiche KonfirmandInnen – auch aus allen Gäu-Orten -, aber eben nicht alle. Bei trockenem Wetter, dem dann sogar angenehmer Sonnenschein folgte :-), kam es nach einer kurzen Begrüßung und gegenseitigem Wahrnehmen und Kennenlernen auf der CHOY-Terrasse zum rasanten „Mr. X“-Geländespiel durch Althengstett. Nach rund 90 Minuten war es Zeit, den Körper wieder zu lüften und zu stärken durch den Genuss von leckeren „Backereien“ oder engagiertem Tischkickern gegen die eigenen Pfarrer. Beim abschließender Runde, erneut auf der CHOY-Terrasse, erinnerte Paco daran, dass wir im Leben immer wieder Dinge suchen und fast ausrasten, wenn wir diese nicht finden. Im Leben mit Gott ist uns versprochen: „Wenn ihr mich von ganzem Herzen sucht, will ich mich von euch finden lassen.“

Genau: Denn wir suchten z.B. Mitarbeitende für diesen grandiosen Nachmittag – und fanden sie: Dickes Danke an manche Trainees, die hier Flagge zeigten, oder weitere Jugendliche, aber auch den Konfirmatoren, die ebenso leidenschaftlich diesen Nachmittag unterstützten. Und wie man bei Pfarrer Schoch z.B. sehen kann: auch genossen haben… 🙂 Ein junger Mitarbeiter fasste es so zusammen: „Nochmals ein fettes DANKE für diesen tollen Nachmittag! Es hat mir heute richtig Spaß gemacht!“ – Toll, so soll es sein. 🙂

Sogar der „Schwarzwälder Bote“ schenkte dem Konfirmandentreff, der für ein Stückchen Normalität bei den Jugendlichen sorgen wollte, seine Aufmerksamkeit. Den Bericht samt Bild liest du hier.

Nun suchen wir weiter, wie wir als Jugendkirche die Arbeit mit Jugendlichen in den nächsten Wochen coronabedingt gestalten können. Wir sind neugierig und gespannt…