Trainee-Kurs 20/21: erlebnispädagogisch in den Herbst

Der Start der Trainees nach den Sommerferien ist nun bereits eine Woche vergangen. Nach dem wir mit einem kleinen Sommerfest in die Sommerferien gestartet sind, haben wir auch den Wiedereinstieg nach den Ferien mit einem Event begonnen.

Fast alle Trainees versammelten sich am Samstag, 19.09., frühmorgens um 9 Uhr in Gechingen am Gemeindehaus. Dort hatten wir den nötigen Platz und vor allem die notwendigen Bäume, um unser Programm gut und kompetent durchzuziehen.

Wir nutzten den Morgen, um ganz spielerisch den Einstieg in die Jugendarbeit zu üben, grundlegende theoretische Inhalte zu lernen und uns als Team selbst zu formen und zu bilden. Dabei haben wir viel darauf geachtet, dass neben den ganzen Inhalten der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. „Wir“ – das waren Dominik Hartnagel, Pascal Weik und Johannes König, der dieses Mal in seiner Funktion als neuer FSJ’ler seinen Einstand im Trainee-Kurs lieferte.

CHOY ist wirklich stolz auf diesen Kurs

Sichtlich überrascht waren wir, als die zwei Teams so manche Aufgabe schneller bewältigt hatten als angenommen. Flexibel und vorbildlich, wie wir als Leitende natürlich sind, konnten wir auch auf diese Situation reagieren. Die Aufgaben wurden wiederholt und nach diversen Reflexionen unter Zeitdruck gestellt. Was der Motivation allerdings keinen Abbruch tat, im Gegenteil: Je schwieriger die Aufgabe, umso ehrgeiziger die Trainees. 🙂

Alle Erfahrungen, die wir gemacht haben, alle Beobachtungen, die wir gesehen haben, führen dazu, dass wir drei mächtig stolz auf unseren Kurs sind und uns schon auf die Zeit freuen, wenn wir diese als Mitarbeitende in Aktion sehen dürfen. Wir haben wieder einmal viel Potential erkannt, ob Motivatoren, Organisatorinnen oder kreative Menschen – von allem war etwas dabei! (Was uns auch die vergangenen Jahre wiederholt gezeigt hatten.) Dadurch wird am Ende deutlich, wie gut und sinnvoll die Ausbildung zum Jugendmitarbeitenden, vor allem durch die Trainee-Schulung ist.

Diese Bilder erzählen dir von diesem wunderschönen Samstagmorgen: